Die wichtige Rolle von Zink im Glucosestoffwechsel

Eine Metaanalyse, erstellt von chinesischen und deutschen Wissenschaftlern, stärkt die Rolle von Zink in der Prävention und Therapie von Diabetes mellitus. Die Wissenschaftler suchten ausschließlich nach randomisierten, placebokontrollierten Interventionsstudien (RCT), die eine Wirkung von Zink-Supplementen in der Prävention und der Behandlung von Diabetes-Erkrankungen untersucht hatten.

Die Ergebnisse der Metaanalyse basierten auf den Daten von 32 RCT-Studien aus 14 verschiedenen Ländern mit einem Gesamtkollektiv von 1.700 Teilnehmern. Die Einnahme von Zink hatte signifikant positive Effekte auf zahlreiche glykämische Parameter. Die Zinkzufuhr senkte im Vergleich zur Placebogruppe den Nüchtern-Glucosewert um durchschnittlich 14,15 mg/dl, den postprandialen Glucosewert nach zwei Stunden um 36,85 mg/dl, den Nüchtern-Insulinwert um 1,82 mU/l, den HOMA-IR um 0,73, den HbA1c um 0,55 % und zuletzt den hs-CRP-Wert um 1,31 mg/l.

Die Einnahme von Zink hat eine bemerkenswerte Wirkung auf die Senkung zahlreicher glykämischer Parameter bei Diabetes mellitus.

Wang X, Wu W, Zheng W, Fang X, Chen L, Rink L, Min J, Wang F.

Zinc supplementation improves glycemic control for diabetes prevention and management: a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials.

Am J Clin Nutr. 6/2019                                                                  

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.